Post Image

Social Media in der Gastronomie

Social Media ist das Salz in Deiner Suppe

 

Social Media ist in aller Munde, da sollte sprichwörtlich die Gastronomie etwas mehr Salz in die Suppe geben. Mit dem Blick über den Tellerrand werden aus Gästen echte Fans. Wir unterstützen Dich sehr gern bei den ersten Schritten. Gute Inhalte sind dabei ein Muss. Inhaltsvoll wie eine Sauce Bolognese, authentisch wie ein guter Kartoffelsalat und mit knackigem Biss wie ein frischer Apfel vom Land.

Die Gäste möchten sich an Bildern, Filmen und Texten laben. Was sie sehen, soll schmecken. Appetit machen! Mit einer kleinen Strategie ist das wirklich leichter zu erreichen als Du denkst. Wer das Handwerk versteht, der kennt die Tipps und Tricks.

Der inspirierende Koch weiß genau, wo er die Zutaten für die neuesten Kreationen kauft. Ein begeisterter Gastronom kennt seine Winzer und die Lieferanten, um den Gästen das Beste bieten zu können.

Wir unterstützen Dich gern auf Deinem Weg zu den vielfältigen Social Media Möglichkeiten. Gemeinsam mit Dir können wir punktgenau die Zutaten (Inhalte) für Dich, Deine Gäste und Deine Zukunft in den Social Media Plattformen bekannt machen.

Gute Inhalte schmecken den Gästen

Essen und Trinken sind bei Facebook und Instagram Topthemen. Fotos und munter erzählte Geschichten wecken das Interesse. Wirkungsvoller Content macht die Gastronomie interessant und lockt weitere Besucher an.

Wichtig ist, die Geschichten und Momente müssen wahr, ehrlich und authentisch sein. Das ist wie bei den Speisen und Getränken: Gute Inhalte schmecken den Gästen.

https://media.giphy.com/media/97ZWlB7ENlalq/giphy.gif

Die Kundschaft kommt gern und ist zufrieden. Neue Gäste zu gewinnen kann mit einer Social Media Strategie gelingen. Dazu können die Stammkunden beitragen. Wie das gelingen kann, erklären wir gern.

 

Video Botschaften sind perfekte Begleiter

Wir starten mit einem hochwertigen Video. Das können wir in Deinem Lokal drehen und es direkt auf einer Social Media Plattform veröffentlichen oder auf der eigenen Internetseite einbauen.

Falls Du noch keinen Account bei Facebook, Instagram und Co. hast, lässt sich das problemlos einrichten. Mit ein paar kleinen Fragen kannst Du herausfinden, welche Plattform für Dein Unternehmen die richtige ist.

Wer ist die Zielgruppe?

Also, wer sind die Gäste? Das Publikum ist entscheidend für die Auswahl einer Social Media Plattform.

Je nach Zielgruppe empfehlen wir Dir mit der Plattform zu beginnen, auf der sich Deine Gäste tummeln. Es macht Sinn, sich auf eines zu konzentrieren, andere Möglichkeiten können später dazu kommen.

Zuerst klären wir genau: Wer sind Deine Kunden?

Wie bei einem hervorragenden Cocktail stellen wir die Zutaten zusammen. Die passende Mischung bringt den Genuss.

Die Gastronomie und Social Media sind großartige Weggefährten. Viele Gäste fotografieren ständig ihre Speisen. Wie schön, wenn diese direkt auf Deiner Seite veröffentlicht werden. Dazu gibt es eine nette kleine Anekdote und schon sind die nächsten Gäste interessiert. Es wird „geliked“ und geteilt. Aufmerksamkeit entsteht!

Heute wird alles gegoogelt. Das Internet ist überall Zuhause und weist den Weg in die Freiheit, zum Genuss und auf Reisen. Du fragst Deine Freunde nach dem besten Griechen der Stadt. Und die gucken ins Netz. Wer kennt den köstlichsten Italiener? Wo gibt es den besten Kaffee? Komm, wir googeln das!

Durch die sozialen Netzwerke hast Du die Möglichkeit, mehr Aufmerksamkeit zu gewinnen und die Gäste miteinander bekannt zu machen. Es ist so, als stünden sie gemeinsam an der Theke oder um den Grill herum. Der Austausch findet heute vor allem im Internet statt.

Die Frage: „Was trinkst Du gern?“ wird im Netz gestellt. Manche antworten direkt mit einem Foto und dem Link zum entsprechenden Lokal. Prima! So kann es sein.

„Wohin gehen wir heute Abend?“ Alltäglich taucht diese Frage bei WhatsApp auf. Nachrichten werden versendet, Filme weitergeleitet. Das ist eine schnelle Sache, jeder kann dabei sein und Verabredungen werden fast ausschließlich online getroffen. Das betrifft alle Zielgruppen, längst ist nicht nur die Jugend ständig im Netz!

Eine Plattform – aber welche?

Wo ist der richtige Platz? Genau diese Frage stellen sich die Gastronomen, bevor sie ein Lokal eröffnen, einen neuen Platz für eine Bar mieten oder sich zum ersten Mal Räumlichkeiten anschauen. Genauso verhält es sich mit Social Media. Nicht unbedingt jeder Platz ist der richtige.

Es gilt deshalb zu klären: Wen möchtest Du wo treffen? Was möchtest Du mit Deiner Internetpräsenz erreichen?
Folgende Möglichkeiten können attraktiv sein:

    • Facebook
    • Instagram
    • Xing
    • LinkedIn
    • YouTube
    • Tripadvisor
    • Yelp

Facebook ist nach wie vor eine beliebte Plattform. Mit einer Business Seite werden Interessierte erreicht. Werbung zu schalten kostet zwar ein bisschen Geld, ist jedoch beim Aufbau der Bekanntheit sehr hilfreich und auch im Vergleich zu beispielsweise Printmedien recht günstig. Vor allem werden durch ein genaues Targeting (=Zielgruppenbestimmung) die richtigen Personen erreicht. Dazu macht es auch Sinn, einen Profi an der Seite zu haben, der sich mit den verschiedenen Möglichkeiten dieser Online-Werbung auskennt.

Instagram ist eine sehr angesagte Social Media Plattform, besonders jüngere Menschen tummeln sich hier. Es wird gepostet. Filme, Fotos und Storys werden eingestellt. Über die sogenannten Hashtags (#) werden Verknüpfungen hergestellt. Instagram kann ein guter Platz für die Gastronomie sein – hier tummeln sich viele junge Gäste, die ihr Essen gern auf den Social Media Kanälen teilen. Neukunden können somit durch die direkte Empfehlung von Bekannten und Freunden angesprochen werden – eine effektive und günstige Werbeform.

Xing ebenso wie LinkedIn sind als Business Plattformen zur Bewerbung von Geschäftsessen und bei einer Tätigkeit, die international ausgerichtet ist, ebenfalls sehr interessant.

YouTube ist eine Herausforderung für die Gastronomie. Mit guten und hochwertigen Filmen allerdings eine perfekte Plattform für alle Generationen. Vorsicht ist bei Filmen geboten, die eben mal schnell gedreht wurden. Professionalität hat bei den Auftritten im Internet eine große Bedeutung. Filme sind Aushängeschilder, ähnlich wie die Eingangstür. Das Entree ist ein wesentlicher Bestandteil, um den Kunden zu überzeugen.

TripAdvisor und Yelp sind für die Gastronomie sicherlich hilfreiche Plattformen. Stammdaten müssen einmal eingerichtet werden und die Bekanntmachung läuft über die verschiedenen Kanäle. Auch hier gilt, ein guter erster Eindruck ist das A und O.

Gute Gründe für einen Auftritt

Sich sichtbarer zu machen, ist der Grund, sich in den Social Media Plattformen zu zeigen. Die Präsenz muss aktuell und präzise sein. Wie bei einem guten Gericht müssen die Zutaten stimmen, damit sie dem Gast schmecken!

Filme, Fotos und Texte zu veröffentlichen geht nicht mal eben so nebenbei. Die Informationen sollen den Gast ansprechen, ihn im besten Fall „verführen,“ ihn neugierig machen.

https://media.giphy.com/media/zEIOLYJmQnpeM/giphy.gif

Speisekarten können veröffentlicht werden. Aktionen lassen sich bewerben. Die Möglichkeiten sind riesengroß. Die Gäste werden Freude daran haben, ein Teil der Community zu werden. Daraus lassen sich weitere Impulse generieren. Einmal angefangen, wird der Erfolg nicht lange auf sich warten lassen.

Likes und Follower sind eine Frage der Zeit und der guten Inhalte. Wir helfen bei den ersten Schritten gern weiter.

Die Freude am Teilen der Fotos, dem Erzählen von Geschichten, dem Anschauen von Videos wird immer verbreiteter, die Menschen lieben das digitale Leben. Der Gast ist stets dabei!

Zögere nicht, uns zu fragen. Wir sind gern für Dich da und stehen beratend sowie mit hochwertigem Foto und Video Content zur Verfügung!

Sende uns eine E-Mail oder ruf uns an. Eine erste Beratung ist wie ein Einkauf auf dem Wochenmarkt; gut und perfekt für Deine Gastro.

Next
12 Social Media Tipps für Selbstständige